Lieblingsgedicht.

Manchmal lese ich einen Text, bin spontan und sofort davon eingenommen und begeistert.

Ich weiss nicht ob es an der Wortwahl, den Themen, den Stilmitteln oder an geheimnisvoll mysteriösen Elementen liegt, dass ich mich  in einen Text verliebe, aber solch ein Text ist das folgende Gedicht, das ich gleich nach dem ersten Lesen in mein kleines Herzchen geschlossen habe.

.

.

i carry your heart with me by E. E. Cummings


i carry your heart with me(i carry it in
my heart)i am never without it(anywhere
i go you go,my dear; and whatever is done
by only me is your doing,my darling)
i fear
no fate(for you are my fate,my sweet)i want
no world(for beautiful you are my world,my true)
and it’s you are whatever a moon has always meant
and whatever a sun will always sing is you

here is the deepest secret nobody knows
(here is the root of the root and the bud of the bud
and the sky of the sky of a tree called life;which grows
higher than the soul can hope or mind can hide)
and this is the wonder that’s keeping the stars apart

i carry your heart(i carry it in my heart)

.

.
Immernoch.

Ich habe das Gedicht in letzter Zeit (aufgrund der Thematik und meiner Situation) gemieden, ich gebe es zu.

Nachdem ich es gerade zum 5. mal gelesen habe macht es mich ein bisschen traurig. Es berührt mich immernoch. Ein bisschen anders als vorher. Verzweifelter, aussichtsloser, ruheloser. Immernoch fühlt es sich für mich an, als wäre das die einzige und unabdingbare Wahrheit.

Deshalb,… Lieblingsgedicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s